Samtgemeine Apensen

Kopfbereich / Header

Auszug - Maßnahmen aus der Wegebereisung des Planungs- und Umweltausschusses vom 22.04.2017  

30RAT/179/2017 Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses der Gemeinde Beckdorf
TOP: Ö 4
Gremium: Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Beckdorf Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 30.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:02 Anlass: Sitzung
Raum: Beekhoff
Ort: Goldbecker Straße 28, 21643 Beckdorf
30RAT/118/2017 Maßnahmen aus der Wegebereisung des Planungs- und Umweltausschusses vom 22.04.2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage Gemeinde Beckdorf
Verfasser:1. Kirsten Zegenhagen
2. Peter Sommer
Federführend:Fachbereich 4 Bearbeiter/-in: Zegenhagen, Kirsten
 
Wortprotokoll

 

Herr Sommer führt kurz zu den Punkten der Wegebereisung aus und erklärt die eingeleiteten Maßnahmen, die noch nicht im Protokoll erwähnt sind.

 

Für die Feuerwehrzufahrt Steinkamp liegt bereits eine Anordnung vom Landkreis vor und die Schilder sind bestellt. Die Anordnung sieht ein absolutes Halteverbot vom „alten“ bis zum „neuen“ Wendehammer auf der westlichen Seite (mit Gehweg) vor.

 

Der Pamperswettbewerb für den Ballfangzaun für den Goldbecker Spielplatz wurde verloren, so dass dieser mit Mitteln aus dem Haushalt errichtet wird. Ein Angebot für einen Ballfangzaun wird von der Verwaltung eingeholt.

 

Die Wendemöglichkeit im Friedhofsweg ist so wie bei der Wegebereisung beraten nicht umsetzbar. Der Müllwagen dreht zur Zeit am Spielplatz und die Anwohner gegenüber des Friedhofs müssen, wie in vielen anderen Straßen auch, die Mülltonnen zu einem Sammelplatz rollen.

Eine mögliche Alternative ist, die Behelfszufahrt am Ende des Friedhofs als Durchfahrt zu nutzen. Hierfür müsste die Gemeinde Sauensiek das Teilgrundstück an die Gemeinde Beckdorf verkaufen, die dieses Teilstück für die Nutzung durch LKW zu befestigen hat.

 

In Klein Nindorf wurde nach Rücksprache mit den Stadtwerken Buxtehude, Herr Bade, und der Straßenmeisterei des Landkreises Stade, Herr Heuer, festgestellt, dass die geplante Kabelverlegung durch einen hohen Tiefbauaufwand zu erheblichen Kosten führen würde. Die Alternativlösung sieht eine Kabelverlegung einerseits auf dem Grundstück von Marcus Tschritter und andererseits auf dem Grundstück von Wilhelm Elmers vor. Herr Tschritter erklärt, dass er selbst und Herr Elmers ihr Einverständnis zu dieser Baumaßnahme geben.

Die Verwaltung wird sich zwecks Angebotserstellung mit Fa. Aldag in Verbindung setzen.

 

 

weiterlesen

Infobereich

Samtgemeinde Apensen

Buxtehuder Straße 27
21641 Apensen

Telefon: 0 41 67 / 91 27 - 0
Telefax: 0 41 67 / 91 27 - 99
E-Mail: info@apensen.de

Alle Veranstaltungen zeigen